Ich wartete schon länger auf eine passende Dockingstation für mein iPhone 5.
Im Dezember kündigte dann Philips drei neue Stationen für den Lightning Anschluss an, die alle auch mit eingebauten Lautsprechern daherkommen. Das Gerät funktioniert mit allen neuen Apple Geräten die ein Lightning Anschluss haben. Momentan sind das: iPhone 5, iPod Touch (5. Generation) und der neue iPod Nano. Ob es mit dem iPad Mini bzw. dem iPad der 4.Generation funktioniert kann ich leider nicht sagen, da Ich die Geräte nicht besitze.

Das Model DS1155 hat es mir gleich angetan, da ich damit auch gleichzeitig meine Schreibtischuhr ersetzen kann. Ende Dezember konnte man das Geräte bei Amazon vorbestellen. Heute kam es dann überraschenderweise an. Die Verfügbarkeit ist momentan aber noch extrem schlecht. Es ist nur in 2 Shops gelistet und in beiden nicht verfügbar.

Lieferumfang


Neben dem Dock selbst findet man nicht viel im Karton. Lediglich ein Netzteil sowie eine mehrsprachige Anleitung. Ein Lightning Kabel ist für den Betrieb des Docks und die Konnektivität mit dem iPhone nicht nötig.

Optik


Das Dock wirkt sehr elegant und steht dank den Gummifüßen stabil auf dem Schreibtisch. Die Helligkeit der Uhr kann man mit der Clock Taste (hinter dem Dock-Anschluss) in drei Stufen verstellen. Leider ist auch bei höchster Einstellung der Kontrast der Uhr eher mager. Daher geht die Anzeige der Uhrzeit im hellem Tageslicht etwas unter.

Zusätzlich gibt es jeweils eine Taste zum Leiser bzw. Lauter machen, sowie eine für die Nachtbeleuchtung. Diese lässt sich in zwei Stufen regeln. Die Beleuchtung ist für die Optik ganz nett, Licht bietet Sie allerdings kaum. Als Nachbeleuchtung taugt Sie aber.

Das iPhone sitzt fest und stabil im Dock, so dass man es Bedienen kann ohne es festhalten zu müssen.

Funktionalität

Sobald das iPhone an das Gerät angeschlossen wird, synchronisiert sich die Uhrzeit vom Gerät automatisch. Sehr praktisch, da ich es hasse mühsam die Uhr per Hand einzustellen.



Die Musik Wiedergabe Qualität ist besser als ich erwartet habe. Sie klingt definitiv viel besser als jeder normale Radiowecker, allerdings nicht so gut wie ein 150-300€ Lautsprecher-Dock. Für mich soll das Gerät vor allem als Wecker dienen und zum Abspielen von Audible Hörbüchern. Dafür ist es perfekt geeignet.

Die Lautstärke der Boxen kann man extrem laut stellen. Schon bei der Hälfte der maximalen Einstellung empfinde ich die Lautstärke als sehr laut.

Auf der Rückseite befindet sich noch ein normaler USB-Anschluss an dem man z.B. ein zweites Gerät per USB-Kabel laden kann. Die Ausgangsleistung beträgt 500mA.

Software

Philipps bietet im AppStore die App "DockStudio" an, die allerdings noch nicht an das Display des neues iPhone angepasst worden ist. Auch die Internetradio Funktion will nicht funktionieren und quittiert mit der Meldung das ich das iPhone doch bitte an das Dock anschließen soll (ist natürlich im Dock drin). Insgesamt bietet die App eigentlich null Mehrwert gegenüber normalen iOS Apps (Uhr, Wetter, Musik).



Ich denke aber Philips wird hier in Kürze eine neue Version veröffentlichen die zum iPhone 5 passt und evtl. auch neue Funktionen speziell für dieses Dock bietet. Wünschenswert wären z.B. Funktionen wie die automatische Aktivierung der Nachtbeleuchtung beim Klingeln des Weckers.

Solange nutze ich jedenfalls die App nicht und verlasse mich lieber auf den iPhone internen Wecker.

Video

Hier noch ein kleines Demonstrationsvideo, das euch ein wenig vom Design und der Funktionalität des Gerätes zeigen soll.


Fazit:

Ich bereu den Kauf nicht. Für 79€ kriegt man eine stabile Docking Station die mit guten Lautsprechern und einer eingebauten Digitalen Uhranzeige glänzt. Einzig die von Philips bereitgestellt DockingApp ist stark verbesserungswürdig.

10 Comments