Das Nexus S hat vor kurzem wiedermal ein kleineres Update bekommen. Ausgeliefert wird es allerdings vorerst nur für die 4G Variante in den USA.

Android 2.3.5 soll unter anderem den WLAN Empfang, NFC und die 4G Anbindung (uninteressant für Deutsche Nutzer) verbessern. Außerdem gibt es wie immer einige kleinere Bug Fixes.

Wer bereits jetzt schon Android 2.3.5 auf seinem Gerät haben will, kann sich sofern CyanogenMod das Gerät unterstützt, freuen. Seit dem Nightly Build von gestern wurde 2.3.5 mit Cyanogen zusammengefügt (merged).

Die Nightly Build von Cyanogen für das Nexus S findet man hier. Für andere Geräte einfach mal auf der offiziellen Cyanogen Seite schauen.

Viel neues ist mir bei Android 2.3.5 allerdings nicht aufgefallen. Das einzige was ich gemerkt habe ist, dass der Stock Browser nun flüssiger scrollt und bei vielen Bildern nicht mehr so schnell ins Stocken Gerät (Opera Mobile macht das übrigens sehr sehr gut). Sehe da aber weiterhin Verbesserungspotential was eventuell mit einer zukünftigen Android Version, die komplette Hardwarebeschleunigung für das UI mitbringen soll, unterstützt wird.

Übrigens ist CyanogenMod für das Nexus S seit den letzten Nightlys deutlich stabiler geworden, im Gegensatz zum absturzfreudigen 7.10 RC1 Release.

Comment