Soeben wurde Gnome 3.0 freigeben.

Das Gnome Projekt, spricht von der größten Änderung der Desktop Erfahrung seit 9 Jahren (2.0 Release).  Gnome 3.0 bietet ein völlig neues User-Interface (Gnome-Shell) sowie neue Möglichkeiten für Entwickler.

Die offizielle Pressemitteilung dazu, gibt es hier.

Gnome 3.0 wird unter anderem in Fedora 15 enthalten sein, was im Mai erwartet wird.

Wer jetzt schon Gnome 3.0 und die Gnome-Shell ausprobieren will, kann sich auf Gnome.org die Quelle runterladen, und das selbst kompilieren oder auch einfach eine Distribution wie ArchLinux einsetzen, und dort die Gnome3 Pakete installieren. Alternativ kann man auch die Beta Version von Fedora 15 ansehen.

Ob Gnome 3.0 ähnlich erfolgreich wird wie Gnome 2.x, bleibt abzuwarten. Es gibt eine Menge kritische Stimmen gegenüber dem neuem User Interface, das stark vereinfacht wirkt.

1 Comment