Heute gab Mark Shuttleworth in seinem Blog den Namen der im Oktober 2011 erscheinenden Ubuntu Version 11.10 bekannt: Oneiric Ocelot, was übersetzt so viel wie traumhafter Ozelot bedeutet.


Was ist ein Ozelot?
Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, ist es eine Wildkatze, die in Süd- und Mittelamerika lebt. Wer mehr wissen will, kann es auf Wikipedia nachlesen.


In seinem Blog beschreibt der Geldgeber hinter Ubuntu, dass für 11.10 vor allem an Unity 2D gearbeitet werden soll.So soll Unity 2D eine gleichwertige Alternative für Leute ohne der passenden Hardware sein.


Zusätzlich wird es für Entwickler mit der Einführung von QT mehr Möglichkeiten geben Interfaces aufzubauen, die sowohl funktional sind, als auch gut aussehen.


Ob möglicherweise auch KDE Programme in Ubuntu eingepflegt werden, bleibt abzuwarten.

Comment