Da das Internet mittlerweile recht beliebt ist um jegliche Probleme preiszugeben, hat sich ein starker Trend entwickelt negative Erfahrungen mit Internet Providern in allem möglichen Foren und Zeitschriften zu posten.
In der c'T liest man eigentlich alle 2 Wochen einen teilweise echt heftigen Bericht über Kunden mit Providerproblemen.

Meiner Meinung nach liest man im Internet leider viel zu selten positive Erfahrungsberichte, besonders bei Internetprovidern. Das hat vermutlich den Grund, dass zufrieden Leute keinen Bedarf haben ihre Zufriedenheit in Foren und ähnlichen Internetmedien niederzuschreiben.

So, nun worum geht's ?



Ich bin seit mittlerweile knapp 4 Jahren bei Kabel Deutschland und war sehr erfreut, als ich erfuhr, dass nun auch 100Mbit an meinem Standort (Nürnberg) verfügbar sind.
In den 4Jahren hatte ich ungefähr 1-2 mal pro Jahr einen Ausfall von mehreren Minuten oder maximal 2 Stunden. Ein Anruf bei der !kostenlosen! Technikhotline, ergab dann meistens, dass eine Störung in meinem Gebiet vorliegt und daran gearbeitet wird.
Da ich bei anderen Providern viel schlimmeres gewohnt war, sah ich auch nie einen Sinn darin den Provider zu wechseln, da das erfahrungsgemäß meist nur mit (erheblichen) Problemen verbunden ist.

Die offizielle Ankündigung zum 100Mbit Upgrade, kam am 22.03.2011.

Einen Tag später, also am 23.03 nahm ich im Kundenportal die Änderung vor, so dass ich die 100Mbit Leitung im ersten Jahr für 32,90€ bekomme (vorher 32Mbit für 29,90), was mir fair erschien.
Klar, Neukunden kriegen das gleiche Angebot für knapp 20€, aber auch bei anderen Providern ist es gang und gäbe nur Neukunden zu bevorteilen, deswegen war ich ganz froh, dass ich immerhin statt dem Normalpreis von 40€ eben jene 32,90€ zahlen musste. Zusätzlich kam eine einmalige Zahlung von 30€ hinzu, für die Installation des neuen Modems und Überprüfung der Verbindung (nicht abwählbar).

Knapp 20 Minuten nach der Änderung im Kundeportal, bekam ich einen Anruf von einem Kabel Deutschland Mitarbeiter, der einen Termin für den Technikerbesuch festlegen wollte. Da ich eine Wartezeit von mehreren Tagen oder sogar Wochen erwartet habe, war ich sehr überrascht, als ich einen Termin gleich am nächstem Tag bekam.
So waren am 24.03 gegen Nachmittag zwei nicht gerade freundliche Techniker vor Ort, um die Antennendose und das Modem zu wechseln. Circa 10 Minuten hat das gedauert, und anschließend kam ich in den 100Mbit Genuss.

Erste Speedtest am Abend ergaben bei parallelen Downloads von Rapidshare , einen Downstream von insgesamt 12Mbyte/s, was fast genau den versprochenen 100Mbit entspricht. Auch der Upstream liegt bei ca. 600Kbyte/s.

Comment