Seit gestern bietet Hexxeh auf seiner Webseite einen Chromium OS Build zum ausprobieren in VirtualBox oder VMWare an.
Er verspricht täglich neue Images, die den aktuellen Entwicklungsstand von Chromium OS wiederspiegeln.

Zusätzlich gibt es bereits seit längerer Zeit Images für USB-Sticks, mit dem man Chromium OS auf seinem Laptop/Netbook booten kann.
Auf meinem Sony Vaio VGN-SR21M/S wurde allerdings das WLAN nicht erkannt, so dass das ziemlich nutzlos war.


Um Chromium OS auszuprobieren solltet ihr je nach Wahl Virtualbox oder VMWare installieren und ausführen.

Ich persönlich, habe Virtualbox genutzt, da dies bei mir eh installiert war.

Als nächstes müsst ihr die virtuelle Festplatte die von Hexxeh bereitgestellt downloaden. Dazu auf diese Seite gehen, und dann die passende Datei runterladen.
Das .tar.gz Archiv solltet ihr nach fertigstellung des Downloads dann entpacken.

Nun erstellt ihr in VirtualBox eine neue Virtuelle Maschine. Als Betriebssystem, wählt ihr Linux und Other Linux. Beim Ram solltet ihr damit das anständig läuft 512-1024Mbyte einstellen.

Beim auswählen der Festplatte drückt ihr nun auf "Festplatte benutzen", und wählt die .vdi Datei aus, die vorher in der .tar.gz Datei lag.

Nun könnt ihr die Maschine starten und Chrom(e)ium OS ausprobieren.

Hier noch einige Bilder von meinen ersten Gehversuchen:

Wie ihr seht, ist ChromiumOS im Endeffekt der Browser Chrome mit einigen kleinen Erweiterungen um es als selbständiges Betriebssystem laufen zu lassen.

Die Vorteile gegenüber Windows/Mac/Linux Laptops sind ein super simples System und dazu sehr schnelle Bootzeiten bei wenig Ressourcenverbrauch. Ob Google am Ende mit seinem "Cloud" Betriebssystem beim Endkunden punkten kann oder einen Flop liefert, bleibt abzuwarten. Erste Geräte unter anderem von Samsung, werden im Sommer erwartet.

Comment