Die letzten Jahre über habe ich vermutlich fast jeden Video-on-Demand Anbieter ausprobiert, der auf dem Deutschen Markt vertreten ist. Im einzelnen waren das Amazon Instant Video, Watchever, Maxdome und Sky Go. So richtig warm wurde ich mit keinem. Das Problem ist nicht mal unbedingt die Auswahl an Inhalten, sondern die Qualität des Dienstes an sich.

Watchever macht noch am meisten richtig. Der Dienst ist auf fast allen Plattformen verfügbar (Apple TV, iOS, Android, Chromecast etc.) und bietet Originalton an.

Die Bildqualität hingegen ist wirklich nur Mittelmaß. Das heißt bestenfalls gefühlte 720p mit 2-3 MB Bitrate. Zur Anfangszeit bekam man sogar oft gefühlte 360p Pixelbrei geliefert. Watchever hätte die viele Kohle für das Marketing lieber erstmal in den Dienst selber investiert. Marketing sollte man erst machen, wenn man auch ein gutes Produkt hat.

Vor ca. zwei Monaten entschloss ich mich einen Blick über den Teich zu werfen und Netflix USA auszuprobieren.

Folgende Features bietet Netflix seinen Kunden:

  • 1080p Full-HD mit 6Mb Bitrate
  • Originalton und Untertitelspur
  • Verfügbarkeit auf so gut wie jedem TV und Mobilgerät
  • Aufgeräumtes Webinterface
  • Zwei Leute können pro Konto gleichzeitig schauen (Für 11,99$ sogar 4)
  • Eigenproduktionen auf hohem Niveau

Zur Bildqualität möchte ich sagen, dass dies gewiss keine Blu-Ray Qualität (ca. 20-40Mb Bitrate bei 1080p) ist, aber besser als alle anderen Konkurrenzangebote und gut genug für die breite Masse. Das Bild sieht auch auf sehr großen Diagonalen (> 50") noch sehr gut aus. Selbst Filme die man über iTunes oder Google Play kauft/leiht sehen nicht besser aus. Netflix encodet die Filme auch selber anstatt das irgendwelchen Drittanbietern zu überlassen. Audio liegt in Dolby Digital 5.1 vor.

Zwar ist Netflix noch nicht in Deutschland gestartet, ich gehe aber stark davon aus, dass man bei fremdsprachigen Filmen Originalton anbietet. Warum? Weil Netflix genau das selbe bereits jetzt in spanischsprachigen Ländern macht. Z.B. in Mexiko bekommt man bei Filmen neben der spanischen Tonspur auch eine englische. Auch versteht man bei Netflix den Markt und weiß das es ein großes Publikum gibt, das Originalton will.

Darüber hinaus bietet Netflix Untertitel in der jeweiligen Landessprache an (USA/UK/Kanada Englisch, Mexiko Spanisch etc.). 

Bisher hab ich keinen anderen Streaming-Dienst gesehen, der Untertitel anbietet. Ganz stark.

Netflix findet man auf so gut wie jedem Gerät. Dabei bekommt man dann auch überall die gleiche Qualität angeboten. Amazon Instant Video Nutzer hingegen bekommen auf Mac und iOS Geräten z.B. nur SD-Qualität bei Filmen geliefert. Auf den eigenen Fire Geräte hingegen bekommt man echtes HD. Auf Android Geräten blickt man komplett in die Röhre.

Vielleicht ist das ja der große Vorteil von Netflix. Man gehört nicht zu irgendeinem Unternehmen das selber Hardware oder andere Dienste verkaufen will. Man ist ein reiner Streaming-Anbieter (und auch noch ein bisschen DVD-Verleih in den USA).

Zu den Inhalten will ich gar nicht so viel sagen. Man sollte nicht erwarten den neusten Hollywood Schinken sechs Monate nach Kinostart zu sehen. Indie-Filme hingegen findet man öfter auch nur ein paar Monate nach Kinostart. Z.B. gibt es seit ein paar Tagen beide Nymphomaniac Filme bei Netflix USA.

Ich hab auf meiner Watchliste jedenfalls genug Filme, für die nächsten x-Monate. Dazu kommen ja auch alle paar Tage einige Filme dazu. Zum Monatsanfang gibts dann immer größere Updates.

Auch in Sachen Vollständigkeit ist Netflix unangefochten. Während Watchever oder Sky Go oft nur Staffel 3 und 4 einer Serie anbietet, beginnen Serien bei Netflix immer mit Staffel 1 bis Staffel x. Man kann also immer von vorne beginnen und bis zu einem gewissen Punkt schauen.

Hochqualitative Eigenproduktionen wie House of Cards oder Orange is the New Black gehören bei Netflix mittlerweile auch zum Repertoire. Die 8,99$ pro Monat lohnen sich eigentlich schon nur deswegen. Neben Serien produziert Netflix auch Dokumentationen und in Zukunft eigene Talkshows und Filme.

Kurzum, Netflix ist für mich nicht einer von vielen Streaminganbietern, sondern DER Streaminganbieter am Markt und die Zukunft des Film und Serienkonsums.

Ich freue mich auf den Deutschlandstart in 2-3 Wochen.

1 Comment